Blog

Gans fein raus: ab 11.11. im Meiers

Das ganze Jahr über schnattern sie fröhlich auf der Wiese, ab dem Martinstag geht es ihnen an den Kragen: die Rede ist vom lieben Federvieh aus der Region rund um Hannover. Und auch Meiers Lebenslust bereitet ab dem 11.11. wieder glückliche Landgänse täglich frisch zu. Der Außer-Haus-Preis für eine fix und fertig vorbereitete Gans (4-5 kg) beträgt 99 Euro. Eine Gans reicht in der Regel für eine Familie mit vier bis fünf Personen. Nur mit telefonischer Vorbestellung. Nur mit Selbstabholung. Der Brauch des traditionellen Martinsgansessen ist uralt und geht auf den heiligen Martin von Tours zurück, der vor fast zweitausend Jahren gelebt hat. Der Bischof war asketisch und bescheiden, versteckte sich sogar in einem Gänsestall, so die Legende. Ihm zu Ehren wird jährlich an seinem Todestag, dem 11. November, die Gans zum Festessen gemacht. Traditionell wird die Gans in Deutschland mit Rotkohl und Kartoffelklößen gegessen. Das glückliche Geflügel aus der Region Hannover wird direkt aus dem heißen Backofen für Zuhause eingepackt. Die Haut ist kross gebraten, die dunkle Soße harmoniert zum saftigen Geflügelfleisch. Dazu hausgemachte Kartoffelklöße und herzhaft zubereiteter Apfel-Rotkohl. Sobald das Gänsemenü zuhause auf die Teller kommt, wird auch bei Nebelwetter oder Nieselregen das Herz warm und die Vorweihnachtsstimmung gut. Denn gerade in der kalten Jahreszeit wächst die Lust auf deftige Gerichte, die von innen wärmen. Kein Wunder also, dass die gebratenen Gänse zum Abholen bei den Meiers ab sofort bis Weihnachten der Renner sind. Wer sich lieber im Restaurant verwöhnen lassen möchte, kann nach dem Weihnachtsshopping in der City ein 2-Gang-Gänsemenü (32,50 €) oder ein 3-Gang-Gänsemenü (37,80 €) direkt im Restaurant bestellen. Auch gans fein!

Zurück zur Übersicht